Inhaltsverzeichnis

Zusammenfassung von Selbstliebe

  • Authentisch leben, authentisches „Ich“
  • Vollständige Selbstannahme Deiner Person mit allen Anteilen
  • Dich selbst in Deinem Leben zur Priorität machen
  • Die Einheit von Körper, Geist und Seele verinnerlichen und danach leben
  • Ernährung: gesunde Lebensmittel zu sich nehmen
  • Zurück zu Deinem wahren Selbst, der Liebe, die Du bist
  • Erfüllte Beziehungen leben
  • hohe Lebensqualität, die unabhängig ist von äußeren Umständen
  • innerer Frieden und die Übertragung auf andere Menschen
  • Lebensbejahung
  • Dankbarkeit, Wertschätzung und Enthusiasmus
  • Achtsamkeit: im „hier und jetzt“ leben
  • Mit sich verbunden sein
  • Sich von seiner Intuition leiten lassen
  • ein geklärter Geist (Heartset over Mindset)

Selbstliebe heißt loslassen. Loslassen von konditioniertem Denken, alten Programmen und Mustern, die Du Dir selbst und von anderen im Laufe Deines Lebens auferlegt bekommen hast. 

Dafür braucht es Selbstbewusstsein, dies zu erkennen und sich wieder zu erinnern: 
An das eigene innere Wissen und wie Du wieder darauf zugreifen kannst.

Du interessierst Dich für mein Coaching?
Transform your Life

Je mehr Liebe Du Dir selbst schenkst, umso mehr kannst Du nach außen weitergeben. 

Umso mehr Du Dir erlaubst, mitfühlend mit Dir selbst zu sein und Frieden mit Dir zu schließen, umso mehr wirst Du diese Haltung in die Welt tragen.

Diese Energie werden andere Menschen bemerken und sich stark zu Dir hingezogen fühlen.


Selbstliebe ist das Fundament für alles.

Du kannst es in etwa mit einem Zustand des Verliebt seins vergleichen, sich im Flow befinden.

Merkmale für Menschen, die in der Selbstliebe sind

  • Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
  • Ehrlichkeit und Authentizität 
  • innere Ruhe und Mitgefühl
  • Klarheit und aktives Handeln
  • Kraft und Stärke
  • Sanftmut und Hingabe
  • in Balance sein 

10 Methoden um mehr Selbstliebe zu entwickeln

1. Reduziere Deinen Stresspegel 

Stress ist ein Anzeichen dafür, dass Du wieder mehr Zeit für Dich selbst einplanen darfst, um eine für Dich gesunde Balance herzustellen, zwischen An- und Entspannung. 
Du kennst bestimmt den Satz: „Weniger ist manchmal mehr.“ 

Entspannung erreichst Du zum Beispiel mit Meditationen, Yoga, einem Waldspaziergang oder einer Massage

Die schnellste und effektivste Methode Deinen Stresspegel zu senken ist übrigens ein Social Media Detox.

Wichtig ist, dass Du diese Methoden zu einem festen Bestandteil in Deinem Leben und in Deinem Alltag machst, damit sich Entspannung in Deinem Leben nachhaltig manifestieren kann. 

2. Behandele Dich selbst erstrangig

  • Mache Dich selbst wieder zur Priorität in Deinem Leben
  • Komme in Deine Kraft und sei für Dich da 

Vielleicht wurde Dir erzählt, es wäre egoistisch, sich selbst an erste Stelle zu setzen und gut für Dich zu sorgen. 

Diese einschränkenden Glaubenssätze zu transformieren, ist ein erster Schritt.
Befreie Dich davon und nimm Hilfe an von einem guten Coach, wenn nötig. 

Wenn es Dir gut geht, geht es auch Deinem Partner, Kinder, Freunde um Dich herum gut und Du hast die nötige Power und Leichtigkeit, das Leben mit Ihnen zusammen zu genießen. 

3. Setze Prioritäten 

  • Was ist Dir wirklich wichtig?
  • Was tust Du „weil man es eben tut“?

Fange an zu hinterfragen, was wirklich zu Dir und zu Deinem Leben gehört und auf was Du zukünftig verzichten möchtest.

  • Wovon möchtest Du mehr in Dein Leben integrieren?
  • Sind es bestimmte Gefühle, die Du mehr fühlen möchtest?

Als Beispiel: Wie kann ich mehr Freude in mein Leben integrieren und was genau macht mir Freude?

  • Wo kann ich mich selbst wieder fordern?
  • Was kann ich Neues lernen?

4. Lerne mit Dir allein zu sein

Viele Menschen haben es nicht gelernt, allein zu sein oder verbinden damit Einsamkeit. 

Tatsächlich ist es ein unabdingbarer Gegenpool zu unserer lauten, oft reizüberflutenden Gesellschaft. Eine große Kraft liegt hier und sie schenkt Dir einen klaren Geist.

Wenn Du die Stille schätzen lernst, wirst Du freier, unabhängiger und kommst wieder in die Verbindung zu Dir selbst.

Vorteile, wenn Du Zeit mit Dir allein verbringst ✔️ Du wirst fokussierter ✔️ Du wirst klarer ✔️ Du wirst…

Gepostet von Nicole Freudenberg am Montag, 18. April 2022


5. Gehe mit Dir selbst in Verbindung

Um die Verbindung zu Dir selbst wieder zu stärken, kannst Du Dir folgende Fragen stellen:

  • Wie fühle ich mich gerade wirklich? 
  • Was brauche ich gerade?

Selbstreflexion: Fange an Dich selbst zu reflektieren und Deine Begrenzungen (Glaubenssätze) zu transformieren.

Denke daran, Du findest Deinen Selbstwert nicht in anderen Menschen sondern in Dir.

6. Plane täglich Zeit für Dich selbst ein

Plane täglich Zeit für Dich selbst ein und tue Dir etwas Gutes. 
Das kann eine Meditation von 15 Minuten sein oder ein Spaziergang einmal „um den Block“.

  • Was kannst Du regelmäßig nur für Dich tun?

7. Lege den Fokus auf das Positive

Schaffe eine gesunde Balance zwischen „positivem“ und „negativen“ und gebe dem „positven“ mehr Raum in Deinem Leben.

Du könntest Dich abends vor dem Schlafengehen fragen:  

  • Was ist heute alles positiv gelaufen? 

Journaling kann Dir dabei helfen, die positiven Dinge langfristig zu betonen.

8. Kommuniziere offen und ehrlich 

Menschen, die authentisch und voller Selbstliebe im „hier und jetzt“ verankert sind, kommunizieren offen und ehrlich. 

Schaue, in welchen Bereichen Du noch eine Rolle spielst, oder „gemocht“ werden willst und löse Dich aus Abhängigkeiten.

9. Coaching

Ein guter Coach kann Dir dabei helfen, Dein Potenzial zu entfalten und Dich enorm unterstützen, indem er Dir sinnvolle Tools zur Selbsthilfe mit auf den Weg gibt. 
Er unterstützt Dich aktiv bei Deiner Umsetzung.

10. Glaube an Dich

Lasse Dich nicht von einschränkenden Gedanken und Glaubenssätzen beirren und glaube an Dich.

Der eine hat mit 27 sein Studium abgeschlossen, bekam aber erst mit 36 eine gute Stelle.
Ein anderer hatte nur eine Ausbildung, war aber mit 48 Millionär.
Jemand anders hatte gar keine Ausbildung, war aber mit 29 selbständig.
Ein anderer war im Job immer unzufrieden und fand seine Berufung erst mit 46. 

Der eine heiratete mit 32, war aber mit 45 wieder geschieden.
Jemand anders hatte 15 Beziehungen, war aber nie glücklich.
Ein anderer zweifelte an der Liebe, hat aber mit 50 seine große Liebe kennengelernt.

Du bist nie zu spät, Du bist nie zu früh. 
Du bist „hier und jetzt“ genau richtig. 

Starte jetzt und lasse Dir mein kostenloses Freebie zusenden, wo ich 10 Methoden mit Dir teile, wie Du sofort wieder an Dich glauben kannst: Geschenk

Selbstfürsorge regelmäßig zu praktizieren ist ein hoher Bewusstseinszustand. 
Kurz gesagt bedeutet es, dass Du Dich jeden Tag wieder neu für Dich selbst entscheidest.
Eine Grundlage, um erfüllte Beziehungen zu leben. 

Wir denken oft, dass Beziehungen ewig anhalten sollten. 
In Wahrheit halten sie nur so lange an, wie wir bereit sind, in sie zu investieren.

Heart Opening Viele Menschen gehen von einer Beziehung in die nächste und wundern sich, dass es immer wieder dieselben…

Gepostet von Nicole Freudenberg am Sonntag, 10. April 2022


11 Dinge, die Menschen mit Selbstliebe anders machen

Wir erkennen relativ schnell, ob jemand mit sich selbst verbunden ist. Dieser Mensch ist mit sich im reinen und weiß, dass er für sich und seine Taten selbst verantwortlich ist und lebt ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben.

  • offene und ehrliche Kommunikation
  • Der Glaube an Dich selbst
  • Du kennst Deine Stärken und Schwächen
  • Der Wunsch nach Wachstum und Veränderung 
  • Lebensbejahend
  • Du bist positiv zugewandt und herzlich
  • authentisch und selbstbewusst
  • Du freust Dich für andere 
  • Du gehst vertrauensvoll mit Details anderer um
  • Du hast das Bewusstsein für lebenslanges Lernen 
  • Du bist zufrieden mit Deinem Leben und aktueller Lebenssituation

11 Anzeichen für Menschen mit geringer Selbstliebe

Menschen, die nicht mit sich selbst verbunden sind, erkennt man häufig daran, dass sie stark in die Außenwelt (Illusionswelt) verstrickt sind. 

Ihr Handeln ist fremdbestimmt und sie sind gefangen im Funktionieren. 
Sie sind unzufrieden mit sich selbst und Ihrem Leben. 
Sie können nicht gut mit sich allein sein und gehen aus diesem Grund oft destruktive Beziehungen ein.

  • schlecht über andere sprechen
  • anvertraute Dinge weitererzählen
  • ständiger Vergleich mit anderen
  • Jammern & Klagen über Kleinigkeiten
  • Unzufriedenheit mit seinem Leben
  • aufgesetztes Verhalten
  • hohe Erwartungen an andere
  • geringer Selbstwert und wenig Selbstbewusstsein

Was sind die Ursachen für mangelnde Selbstliebe?

Die Ursachen für mangelnde Selbstliebe sind oft auf die Kindheit zurück zu führen und liegen häufig in unserem konditionierten Denken.

Durch unsere Erziehung, durch unsere Eltern, Lehrer, die Gesellschaft und Social Media wurden wir konditioniert
Uns wurde beigebracht, wie wir uns zu verhalten haben (Reiz-Reaktions-Muster).
https://de.wikipedia.org/wiki/Klassische_Konditionierung

Es gibt die Geschlechtertrennung. Oft werden Kinder als Mädchen rosa gekleidet, die Jungen hellblau. Mädchen spielen mit Puppen, Jungs mit Autos. Heute gibt es schon die geschlechtsneutrale Begleitung von Kindern.

Es existieren bestimmte Geschlechterrollen
Viele Jungs hörten noch im Kindesalter den Satz: „Jungs weinen nicht!” oder „Heul nicht, Du bist doch kein Mädchen!“ 
Es gibt sogar einen bekannten Song mit einem zutreffenden Text von
The Cure, Boys don´t cry: https://www.youtube.com/watch?v=wZP5K_VVQ8U

Das heißt, Jungs lernen von klein auf an, sich zusammenzureißen und ihre wahren Gefühle zu verbergen. 
Verletzlichkeit wurde ihnen oft als etwas „Negatives“ vermittelt, was sich später im Erwachsenenalter als Glaubenssatz verfestigen kann. 

Der Mann denkt dann womöglich, dass es eine Schwäche ist, sich verletzlich zu zeigen und Gefühle und Nähe zuzulassen. 

Du bist Single und wünscht Dir eine neue Partnerschaft?
Vereinbare Dir gern ein kostenloses Gespräch mit mir, was 30 Minuten dauert: Impuls-Coaching

Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen mit dem Augenmerk auf den Themen „Sprache und Denken“ geht man davon aus, dass die Unterschiede in der Kommunikation zu einem großen Teil anerzogen und sozial konstruiert sind, anders als uns Werbung und Gesellschaft mit vielen Klischees suggerieren. 

Es werden von Frauen und Männern lediglich andere Kommunikations-Strategien angewandt:

  • Männer kommunizieren ergebnis- und zielorientiert
  • Frauen nutzen Kommunikation, um eine enge Verbindung zum Partner herzustellen oder soziale Bindungen zu stärken

Jeder Mensch empfindet Schönheit anders und hat seinen eigenen Geschmack.

Unsere Ansichten beruhen größtenteils auf unserer Konditionierungdie nach Land oder Zeitalter unterschiedlich sein können

Diese Rollenbilder prägen unseren Selbstwertunsere Denkweise und unsere Einstellung gegenüber unseren Mitmenschen.

Hier hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert und das archaische Denken (altertümlich, als Sinnbild des Egoismus) weicht dem Neuen Zeitalter.

Frauen und Selbstliebe

Frauen und Selbstliebe 
altes Rollenbild, neues Rollenbild

Männer und Selbstliebe

Männer und Selbstliebe
Altes Rollenbild, neues Rollenbild

Wie kannst Du als Frau Deine Weiblichkeit stärken? 

  • Langsamkeit: Achtsam durch Dein Leben gehen 
  • Empfangen: Annehmen können
  • Sinnlichkeit leben: Lust/ Eros = Lebensfreude
  • Genussvoll leben
  • das Wissen darüber, was Dir gut tut
  • in Deiner Kraft sein: vollständige Selbstannahme
  • Weiblichkeit unterstreichen mit Kleidung etc.
  • Empathie & Selbstfürsorge
  • verbunden sein mit Deiner Intuition: Leichtigkeit leben
  • Deine Authentizität und Natürlichkeit leben
  • Wärme & Weichheit 
  • In Harmonie sein mit dem männlichen Geschlecht

Wie kannst Du als Mann Deine Männlichkeit stärken?

  • durch männliche Freundschaften und wertschätzende Kommunikation
  • offen über Deine Gedanken und Gefühle sprechen
  • Zugang zu Deinem Inneren finden und pflegen
  • durch Mitgefühl und Empathie 
  • in sich selbst ruhend durch Selbstreflexion 
  • Annehmen Deiner weiblichen Seite und mit ihr im Einklang sein
  • kontinuierliche Weiterentwicklung: Seminare, Coachings, Männergruppen 
  • präsente und bewusste Beziehungen führen
  • Verantwortungsbewusstsein für unsere Erde entwickeln
  • den Erwartungsdruck der Gesellschaft hinter Dir lassen
  • Verehrung des weiblichen Geschlechts

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hast Du Dich für Dich entschieden?