Inhaltsverzeichnis

Wie führe ich eine erfüllte Beziehung?

Eine erfüllte Beziehung zu führen, liegt in erster Linie an uns selbst. Haben wir unsere Altlasten losgelassen und sind mit uns im Reinen, können wir uns auf eine neue Partnerschaft wirklich einlassen. 
Selbstvertrauen (Urvertrauen) spielt dabei eine große Rolle.

Wenn Du unabhängig und mit Selbstbewusstsein im Leben stehst, ist das die beste Voraussetzung, um eine erfüllte Beziehung einzugehen. 

Du bist gegen emotionale Abhängigkeiten immun und weißt, dass Du allein vollständig bist

Du agierst aus der Fülle Deines Lebens, kennst Deinen Selbstwert und brauchst keine Bestätigung von außen. Eine gute Voraussetzung ist, dass Du mit Dir allein sein kannst und Dir selbst genügst

Wenn dem Wunsch nach Partnerschaft das „Warum“ aus einem Mangel heraus entsteht, dann solltest Du Dir überlegen, ob Du diesen Mangel durch Selbstliebe oder Freunde ausgleichen kannst. 

Deshalb darfst Du Dich selbst immer zur Priorität machen und Dich fragen:

  • Was tue ich für mich, um glücklich zu sein?
  • Was sind meine eigenen Bedürfnisse?

Es gibt genau einen Menschen, der Dich langfristig glücklich oder unglücklich machen kann und das bist Du selbst. 

Du darfst also zunächst bei Dir hinschauen und die Beziehung zu Dir selbst stärken. Eine erfüllte Beziehung ist „nur“ die Kirsche auf der Torte. Dieser Mensch wird dann Dein ohnehin schon glückliches Leben noch bereichern.

Du interessierst Dich für mein Coaching?
Transform your Life

Was ist die Basis für eine erfüllte Beziehung?

Jeder Mensch hat andere Wünsche und Bedürfnisse, daher ist eine einheitliche Aussage nur bedingt möglich. 

Es gibt allerdings zum Thema erfüllte Partnerschaft einige Bereiche, die zu einem anhaltenden Liebesglück führen und Dir als Fundament dienen können. 

Die 8 Säulen einer glücklichen Beziehung

  • offene Kommunikation
  • Ehrlichkeit
  • Unabhängigkeit
  • Zusammenhalt
  • Freizeitgestaltung
  • Gemeinsame Ziele
  • Romantik
  • Sexualität

Merkmale von gesunden Beziehungen


Interesse am anderen

Interesse am anderen zu haben meint konkret, dass wir uns für diesen Menschen öffnen und zwar mit allem, was zu ihm gehört. 
Gegenseitige Fürsorge und Mitgefühl zeichnen eine gesunde Partnerschaft aus.

  • Was ist diesem Menschen wichtig? 
  • Wie sieht er die Welt? 
  • Was hat er für Vorstellungen?
  • Was ist seine Definition von Beziehung?

Gegenseitige Akzeptanz

Wenn zwei Menschen sich kennenlernen, treffen auch immer zwei verschiedene Welten aufeinander. Mit einer wertschätzenden Kommunikation und Verständnis füreinander akzeptiert ihr Eure Sichtweisen und lernt die Perspektive des anderen kennen. 

Ehrlichkeit

Ehrlichkeit und Authentizität ist eine Grundhaltung, die in gesunden Beziehungen zu finden sind. Das „verändern wollen“ des Partners wurde aufgegeben.
Beide Partner sind in ihrer Selbstverantwortung und schlagen eine gemeinsame positive Blickrichtung ein.

Tipp zum Weiterlesen: Verhaltens- und Beziehungsmuster

Bereitschaft zu investieren

Wenn wir eine erfüllte Beziehung leben möchten, lassen wir uns voll und ganz ein, da wir wissen, dass dies die Qualität unserer Beziehung ausmacht. 

Wenn ein Partner die Beziehung eher vermeidet, ist es nicht möglich, sich aufeinander zu beziehen.

Wir sind bereit, diesem Menschen Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, eine unserer wertvollsten Ressourcen.

Zuhören ohne zu verurteilen

Kommunikation ist besonders in der Kennenlernphase ein wesentlicher Bestandteil, da sich hier zeigt, ob ein Paar längerfristig zusammenbleibt. Das entscheidet sich erst nach der Verliebtheitsphase von ca. 6 – 18 Monaten. 

Dem anderen Zeit schenken, seine Sichtweise verstehen und einen gemeinsamen Nenner finden und auch damit umgehen, wenn beide einen unterschiedlichen Standpunkt haben. 

Vertrauen und Sicherheit

Dem anderen Raum geben für seinen eigenen Weg und seine eigene Entwicklung. Sicherheit vermitteln, dass ihr füreinander da seid und Vertrauen, dass beide alles zum höchsten Wohle der Beziehung anstreben.

Zusammenhalt (Wir-Gefühl)

In gesunden Beziehungen wird aus einem Ich und Du ein Wir.

  • Wie können wir gemeinsam ein Thema lösen?

Wachstum und Unterstützung

  • Wie können wir uns gegenseitig unterstützen, um aneinander zu wachsen? 

Das ist der Sinn und Zweck von Beziehungen und ein gemeinsames Ziel.

  • Was wollen wir gemeinsam in diese Welt bringen?

Beispielsweise eine gemeinsame Lebensaufgabe, Kinder.

Gemeinsame Werte erleichtern das Zusammen sein und natürlich jede Menge Humor, besonders im Alltag.

Was macht eine erfüllte Beziehung aus?

Selbstliebe

Wir können den anderen nur in dem Maße lieben, wie wir uns selbst lieben. 

Wenn Du Dich also selbst annehmen und akzeptieren kannst, ist es viel einfacher, Deinen Soulmate zu finden. 

Du trittst authentisch und voller Selbstbewusstsein auf, handelst eigenverantwortlich und hast dann keine Erwartungen mehr an Deinen Partner, Dich glücklich zu machen. https://youtu.be/DuANUxjDOUA

Frage Dich:

  • Bin ich selbst schon mein bester Freund?
  • Gebe ich meinem Partner das Gefühl, dass er etwas Besonderes ist?
  • Bin ich selbst ein idealer Partner?
  • Machen wir auch aus dem Alltag etwas Besonderes?

Entdecke immer wieder etwas Neues positives an Deinem Partner. 

Einlassen auf eine Partnerschaft

Eine Grundvoraussetzung einer gesunden Beziehung ist, dass beide die Beziehung auch wollen.

Wenn einer der Partner sich nicht einlassen will (Jein/ vielleicht) ist dies kein Fundament für eine gesunde Beziehung.

Hast Du Dich schon gefragt, was genau Du in einer Beziehung „brauchst“?

Wenn Du zum Beispiel ein Mensch bist, der sich viel Nähe wünscht, macht es für Dich Sinn jemanden zu finden, der dieses Bedürfnis mit Dir teilt, Nähe- und Distanzverhalten.

Erfüllte Sexualität

Eine Grundvoraussetzung für eine erfüllte Partnerschaft ist eine regelmäßige liebevolle praktizierte Sexualität. 

Durch die Medien (Pornoindustrie) und durch Tabuisierung oft schon im Kindesalter haben viele eine verzerrte Wahrnehmung von Sexualität.

Paare die regelmäßig Intimität praktizieren, sind glücklicher, entspannter, lebensfroher, leben länger und ihre Liebe zueinander ist stärker ausgeprägt. 

In gesunden Beziehungen spielen Berührungen eine große Rolle.  

Fasse Deinen Partner an, umarmt Euch gegenseitig und zeige ihm, dass Du ihn gerne berührst. Das kann zum Beispiel ein liebevolles Streicheln im vorbei gehen sein. 
Auch hier ist ein Allheilmittel: Kuscheln, kuscheln, kuscheln. 

Seid neugierig aufeinander, probiert Neues aus und nehmt Euch Zeit für einander.

Gemeinsame Werte

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass gegenseitiger Respekt ein wesentlicher Bestandteil und ein Fundament für gesunde Beziehungen darstellt. 

Wir erkennen unseren Bewusstseinszustand (geistige Reife) daran, wie wir miteinander umgehen.

Beziehung bedeutet aneinander zu wachsen, sich entwickeln, ein gemeinsames Ziel zu haben und dem anderen dabei helfen, die beste Version seiner selbst zu werden.

Das größte Geschenk was wir unserem Partner machen können ist, dass er sich wirklich gesehen und wahrgenommen fühlt.

Wertschätzung ist eine der schönsten Formen von Anerkennung. 
-Ernst Ferstl-

Respektvolle Kommunikation

Selbstreflexion ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfüllten Beziehung. 

Beurteilst Du Situationen vorschnell?

Alles was Dich „triggert“ ist immer ein Anzeichen dafür, bei Dir selbst hin zu schauen oder gegebenenfalls ein klärendes Gespräch zu suchen. Verständnis und Toleranz sind unabdingbar. 

Fragt Euch bei unterschiedlichen Meinungen: 

  • Wie gehen wir jetzt damit um?

Seid aufrichtig miteinander, nehmt gemeinsame Aufgaben an und bleibe bei Dir. Wenn nötig, zieht einen guten Coach hinzu.

Benötigst Du Unterstützung bei einem aktuellen Konflikt? 
Vereinbare Dir gern ein kostenloses Gespräch, was 30 Minuten dauert: Impuls-Coaching

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hast Du Dich für Dich entschieden?